Datenschutzerklärung Endkunden

Endkunden Datenschutzerklärung

Die Okomo AG (im Folgenden: „Okomo“ oder „wir“) respektiert Ihre Privatsphäre und achtet sorgfältig auf den Schutz Ihrer Daten und deren Vertraulichkeit. Die Erhebung und Verwendung personenbezogenen Daten erfolgt daher ausschliesslich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen des geltenden Datenschutzrechtbestimmungen der Europäischen Union und der Schweiz.

Diese Datenschutzerklärung klärt ausschliesslich über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb des Okomo-Services für Endkunden auf. Für den Umgang und die Verarbeitung von Daten im Rahmen von unserer Website oder anderen Kanälen wird auf unsere generelle Datenverarbeitung verwiesen. Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortliche Stelle“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

1. Verantwortliche Stelle

Verantwortliche Stelle im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung („DSGVO“) für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten ist:

Okomo AG
Sihleggstrasse 23
8832 Wollerau
Schweiz

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie neben dem Postweg auch via E-Mail unter [email protected].

2. Gegenstand des Datenschutzes

Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten. Dies sind nach Art. 4 Nr. 1 DSGVO alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen; dies umfasst bspw. Namen oder auch Kennnummern.

3. Nutzung des Okomo-Service

Wenn Sie ein Vertragspartner oder Interessent unserer Okomo-Lösung sind und unsere Dienstleistungen nutzen, erheben wir im Rahmen der Zusammenarbeit und Kommunikation mit Ihnen zum Zwecke der Erbringung unserer vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen und Pflichten Stammdaten (z.B. Name und Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail und Telefonnummern) sowie Vertragsdaten (z.B. Vertragsinhalte, vertragliche Kommunikation, Namen von Kontaktpersonen) und gegebenenfalls Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Zahlungshistorie).

Als Vertragspartner von Okomo erhalten Sie Zugriff auf unsere Admin- und Expertenportale. Für die Nutzung der beiden Portale ist für jeden Nutzer insbesondere die Angabe des Namens, einer E-Mail-Adresse und eines Passwortes erforderlich. Das Passwort wird vor der Übertragung unleserlich gemacht (Hash), verschlüsselt übertragen und abgespeichert. Durch die Kommunikation Ihrer Experten mit Ihren Endkunden über die Okomo-Lösung werden, je nach Einstellung und Nutzung der einzelnen Funktionen, Name, E-Mailadresse, Chat-Verläufe, ausgetauschte Dokumente und vereinbarte Online-Termine gespeichert. Während der Beratung via Audio- und Video-Anruf sowie Screensharing werden keine Daten gespeichert und der Anruf wird auch nicht aufgezeichnet. 

Diese Daten der Endkundenkommunikation werden nach einer Dauer von 12 Monaten automatisch gelöscht. Alle Daten werden verschlüsselt übertragen und gespeichert. Um gespeicherte Daten Ihrer Endkunden vorzeitig zu löschen, können Sie die Interaktion auswählen und löschen. Bei der Löschung eines Experten oder Administratoren, werden alle dazugehörigen Daten (u.A. Login-Daten, Profilfoto, Beschreibungstext, Verfügbarkeiten und Endkunden-Interaktionen) unwiderruflich gelöscht. 

Zusätzlich speichert Okomo anonymisierte Telemetriedaten zur Nutzung und Verbesserung des Services und zur Statistikerhebung. Diese Telemetriedaten speichern keine IP-Adresse und erlauben keinen Rückschluss auf einzelne Personen.

Der Betrieb unserer Services erfordert Infrastrukturleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz sowie Datenbankdienste, für die wir Microsoft Azure der Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399 USA, einsetzen. Microsoft erhebt dabei anonymisierte Daten auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung unseres Online- und Serviceangebotes gemäss Art. 6 Abs. 1 lit. f. i.V.m. Art. 28 DSGVO. Die Server von Microsoft, die wir verwenden, befinden sich grundsätzlich innerhalb der Schweiz. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzbestimmungen der Microsoft Corporation.

Wir verarbeiten die Daten unserer Vertragspartner und Interessenten entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, um Ihnen gegenüber Leistungen zu erbringen. Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis.

4. Einsatz eigener Cookies

Wenn Sie den Okomo-Service nutzen, wird ein Cookie eingesetzt. Dieses Cookie erlaubt es Ihnen, mit einer Beraterin oder einem Berater Kontakt aufzunehmen, Termine zu vereinbaren und eine Konversation zu führen. In diesem Cookie werden Ihr Name und die E-Mailadresse und gegebenenfalls die Chat-Nachrichten gespeichert.

Hauptzweck unserer eigenen Cookies ist es die Nutzung unserer Services so zeitsparend und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten. Wir wollen Ihnen dadurch eine komfortablere und individuelle Nutzung unseres Okomo-Services ermöglichen. Die Verarbeitung der jeweiligen Cookies beruht auf unseren vorgenannten berechtigten Interessen, Rechtsgrundlage ist insofern Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

5. Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen zur Weitergabe von Daten (Kapitel 6), Löschung von Daten (Kapitel 7), und der Durchsetzung Ihrer Rechte (Kapitel 9) finden Sie in unserer Datenschutzvereinbarung.

Stand: Oktober 2020

Die Okomo AG (im Folgenden: „Okomo“ oder „wir“) respektiert Ihre Privatsphäre und achtet sorgfältig auf den Schutz Ihrer Daten und deren Vertraulichkeit. Die Erhebung und Verwendung personenbezogenen Daten erfolgt daher ausschliesslich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen des geltenden Datenschutzrechtbestimmungen der Europäischen Union und der Schweiz.

Diese Datenschutzerklärung klärt über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb der Okomo-Services, z.B. der Nutzung innerhalb der Okomo-Lösung und des Onlineangebotes („Services“) sowie der mit ihnen verbundenen Websites, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unsere Social Media-Profile auf. Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortliche Stelle“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

1. Verantwortliche Stelle

Verantwortliche Stelle im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung („DSGVO“) für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten ist:

Okomo AG
Sihleggstrasse 23
8832 Wollerau
Schweiz

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie neben dem Postweg auch via E-Mail unter [email protected].

2. Gegenstand des Datenschutzes

Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten. Dies sind nach Art. 4 Nr. 1 DSGVO alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen; dies umfasst bspw. Namen oder auch Kennnummern.

3. Erhebung und Verwendung von Daten

Im Rahmen der Nutzung unserer Website werden personenbezogene Daten erhoben, soweit dies aus technischen Gründen erforderlich ist oder wenn Sie bestimmte auf unserer Website angebotene Funktionen oder Services nutzen, wie z.B. die Okomo-Lösung oder Bewerbung als Partner oder Mitarbeitender. Darüber hinaus verarbeiten wir Daten, die wir im Rahmen einer Kontaktaufnahme von Ihnen übermittelt bekommen.

3.1 Besuch unserer Website

Beim Zugriff auf unsere Website übermittelt Ihr Endgerät aus technischen Gründen automatisch Daten. Diese Daten werden getrennt von anderen Daten, die Sie unter Umständen an uns übermitteln, gespeichert: Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Browsertyp/-version, Verwendetes Betriebssystem, URL der zuvor besuchten Website, IP-Adresse (um ein Oktett gekürzt).

Die Verarbeitung dieser Daten ist erforderlich, um den Besuch der Website zu ermöglichen und um die dauerhafte Funktionsfähigkeit, Verfügbarkeit und Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Die Zugriffsdaten werden zu den zuvor beschriebenen Zwecken zeitweise in internen Logfiles gespeichert, um statistische Angaben über die Nutzung unserer Website zu erstellen, um unsere Website im Hinblick auf die Nutzungsgewohnheiten unserer Besucher weiterzuentwickeln und um unsere Website allgemein administrativ zu pflegen. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, basierend auf unserem berechtigten Interesse an der sachgerechten Optimierung unserer Website.

Weitere Informationen zur Datenerhebung und -Verwendung bei Besuchen unserer Website finden Sie in den Abschnitten 4.2.a (Google Analytics), 4.2.b (Hotjar) und 4.2.c (HubSpot).

3.2 Kommentarfunktionen auf der Website

Beim Besuch unseres Blogs bieten wir die Möglichkeit, freiwillig einen Kommentar zu verfassen. Dabei sind Name, Email Adresse und der Kommentar-Text ein Pflichtfeld, und optional ist es möglich eine Website anzugeben. Die Kommentare werden erst nach manueller Prüfung durch das Team freigeschaltet. Freigegebene Kommentare werden anschliessend öffentlich unter dem entsprechenden Blogpost angezeigt. Möchten Sie den Kommentar ändern oder löschen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt in diesem Fall, um Ihren Kommentar auf der Website veröffentlichen zu können, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3.3 Kontaktformulare auf der Website

Weiter bieten wir Ihnen über unsere Website die Möglichkeit, uns Anfragen zu einer Partnerschaft, Anfragen zu einer Unternehmenspräsentation und einem Investitionspapier für eine Investition in unser Unternehmen, Anfragen für eine Vorstellung unseres Produktes („Demo“) im Rahmen einer direkt über ein Kontaktformular zu senden. Darüber hinaus bieten wir Ihnen im Rahmen besonderer Events oder anderen Ereignissen auf Aktionsseiten die Möglichkeit, mit uns in Kontakt zu treten.

Für die Nutzung sämtlicher von uns bereitgestellter Kontaktformulare ist insbesondere die Angabe Ihres Namens, einer E-Mail-Adresse und gegebenenfalls einer Telefonnummer erforderlich, damit wir Sie erreichen und ansprechen können. Weitere Pflichtfelder sind als solche gekennzeichnet. Um uns eine schnelle Ersteinschätzung Ihrer Anfrage zu ermöglichen, können Sie auch weitere Informationen angeben.

Wir verarbeiten die von Ihnen im Kontaktformular angegebenen Daten, um Ihre Anfrage zu beantworten, Ihre Bewerbung zu prüfen, Ihnen ein individuelles Angebot zusammenzustellen, mit Ihnen zum Zwecke weiterer Gespräche in Kontakt zu treten oder um auf Wünsche, Fragen und Kritik reagieren zu können. Rechtsgrundlage der beschriebenen Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3.4 Newsletter

Wir bieten einen kostenlosen Newsletter für Interessierte, Kunden und Partner an. Der Newsletter informiert Sie über unser Unternehmen und die Entwicklung des Okomo-Services, sowie rund um Themen, die damit zusammenhängen.

Um unseren Newsletter zu erhalten, geben Sie Ihre E-Mailadresse unter dem folgenden Link ein. Nach Ihrer Registrierung senden wir Ihnen eine E-Mail, mit der Sie Ihre Anmeldung bestätigen können. Erst, wenn Sie die Anmeldung bestätigt haben, erhalten Sie den Newsletter.

Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Jeder Newsletter erhält die Information, wie der Newsletter mit Wirkung für die Zukunft abbestellt werden kann.

Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt in diesem Fall, um Ihnen den Newsletter wie von Ihnen bestellt anbieten zu können, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3.5 Bewerbung

Ferner bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich zum Zwecke der Bewerbung auf eine ausgeschriebene Stelle mit uns per Email in Kontakt zu treten. Die Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses sowie die damit verbundene Datenverarbeitung ist zur Durchführung vorvertraglicher Massnahmen erforderlich, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen, basierend auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Es können folgende personenbezogene Bewerbungsdaten im Rahmen des Bewerbungsprozesses verarbeitet werden, insbesondere, aber nicht abschliessend, alle persönlichen Daten, die Sie uns über Ihre Bewerbung zur Verfügung stellen: Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Bild, Anschreiben, Lebenslauf, LinkedIn-Profil, und die Stelle, auf die Sie sich beworben haben, Status, Notizen und Planungen zu Ihrer Bewerbung und E-Mail-Kommunikation.

Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens löschen wir Ihre personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens von Ihnen erhalten haben, grundsätzlich innerhalb eines Zeitraums von 12 Monaten.

3.6 Kommunikation mit unserem Kundendienst

Wenn Sie mit unserem Kundendienst in Kontakt treten oder von diesem kontaktiert werden, erheben wir abhängig vom Kontaktkanal  die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage, wie z.B. Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Telefonnummer und ggf. Ihren Namen. Für eine sachgerechte Bearbeitung Ihrer Anfrage benötigen wir gegebenenfalls weitere Informationen (z.B. eine Kundennummer oder Adresse).

Wir werden diese Informationen verwenden, um Ihre Anfrage sachgerecht zu bearbeiten und Sie allenfalls mit der zuständigen Person zu verbinden. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung im Rahmen der Kontaktaufnahme mit unserem Kundendienst ist Art. 6 Abs. 1 lit. b und lit. f DSGVO. Die Löschung der Daten erfolgt grundsätzlich nach Ablauf der Verjährungsfristen des zugrundeliegenden Vorgangs, sofern Sie nicht aufgrund des Zusammenhangs mit einem anderen Vorgang noch darüber hinaus gespeichert werden müssen; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

3.7 Nutzung des Okomo-Service

Wenn Sie ein Vertragspartner oder Interessent unserer Okomo-Lösung sind und unsere Dienstleistungen nutzen, erheben wir im Rahmen der Zusammenarbeit und Kommunikation mit Ihnen zum Zwecke der Erbringung unserer vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen und Pflichten Stammdaten (z.B. Name und Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail und Telefonnummern) sowie Vertragsdaten (z.B. Vertragsinhalte, vertragliche Kommunikation, Namen von Kontaktpersonen) und gegebenenfalls Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Zahlungshistorie).

Als Vertragspartner von Okomo erhalten Sie Zugriff auf unsere Admin- und Expertenportale. Für die Nutzung der beiden Portale ist für jeden Nutzer insbesondere die Angabe des Namens, einer E-Mail-Adresse und eines Passwortes erforderlich. Das Passwort wird vor der Übertragung unleserlich gemacht (Hash), verschlüsselt übertragen und abgespeichert. Durch die Kommunikation Ihrer Experten mit Ihren Endkunden über die Okomo-Lösung werden, je nach Einstellung und Nutzung der einzelnen Funktionen, Name, E-Mailadresse, Chat-Verläufe, ausgetauschte Dokumente und vereinbarte Online-Termine gespeichert. Während der Beratung via Audio- und Video-Anruf sowie Screensharing werden keine Daten gespeichert und der Anruf wird auch nicht aufgezeichnet.

Diese Daten der Endkundenkommunikation werden nach einer Dauer von 12 Monaten automatisch gelöscht. Alle Daten werden verschlüsselt übertragen und gespeichert. Um gespeicherte Daten Ihrer Endkunden vorzeitig zu löschen, können Sie die Interaktion auswählen und löschen. Bei der Löschung eines Experten oder Administratoren, werden alle dazugehörigen Daten (u.A. Login-Daten, Profilfoto, Beschreibungstext, Verfügbarkeiten und Endkunden-Interaktionen) unwiderruflich gelöscht.

Zusätzlich speichert Okomo anonymisierte Telemetriedaten zur Nutzung und Verbesserung des Services und zur Statistikerhebung. Diese Telemetriedaten speichern keine IP-Adresse und erlauben keinen Rückschluss auf einzelne Personen.

Der Betrieb unserer Services erfordert Infrastrukturleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz sowie Datenbankdienste, für die wir Microsoft Azure der Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399 USA, einsetzen. Microsoft erhebt dabei anonymisierte Daten auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung unseres Online- und Serviceangebotes gemäss Art. 6 Abs. 1 lit. f. i.V.m. Art. 28 DSGVO. Die Server von Microsoft, die wir verwenden, befinden sich grundsätzlich innerhalb der Schweiz. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzbestimmungen der Microsoft Corporation.

Experten können optional ihren Microsoft Office 365, Microsoft Outlook.com oder Google Kalender mit Okomo synchronisieren. Dabei werden ausschliesslich die folgenden Informationen gespeichert die keine Rückschlüsse auf die Identität der Person zulassen: Benötigte Informationen zur Kalender-Synchronisation (Access token, Refresh token) und benötigte Informationen der einzelnen Kalender-Einträge (nur Start- und End-Zeitpunkt, keine Titel, Inhalte oder Teilnehmer – die Einträge werden als beschäftigt angezeigt). Mit dem Entfernen der Verknüpfung mit dem Kalender werden die Daten unwiderruflich gelöscht.

Wir verarbeiten die Daten unserer Vertragspartner und Interessenten entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, um Ihnen gegenüber Leistungen zu erbringen. Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis.

3.8 Kontaktpflege

Zum Zwecke der Kontaktpflege verwenden wir das Customer-Relationship-Managementsystem [CRM] der Firma HubSpot Inc., 25 First Street, Cambridge, MA 02141 USA („HubSpot“) sowie die Office 365-Suite (SharePoint, Teams, Planner, Exchange) der Firma Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399 USA („Microsoft“). Im CRM und der Office 365-Suite erfassen wir Unternehmenskontakte und Informationen von Geschäftspartnern, Kunden und Interessenten.

Die Server von HubSpot, die wir verwenden, befinden sich grundsätzlich innerhalb der Europäischen Union. Allerdings können Teile ihrer Daten aus technischen Gründen z.B. im Rahmen von Supportleistungen von HubSpot auch in Staaten ausserhalb des Europäischen Wirtschaftsraums verarbeitet werden, insbesondere in den USA. Hierzu berufen wir uns auf die EU-Standardvertragsklauseln. Um den Schutz Ihrer Daten auch in diesem Fall zu gewährleisten, werden Ihre Daten mithilfe von 2.048 Bit-Schlüsseln oder höher und TLS 1.0 oder höher geschützt und dadurch verschlüsselt übertragen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, beruhend auf unserem berechtigten Interesse unsere Unternehmenskontakte effizient unter Einsatz eines externen Dienstleister zu organisieren.

Die Server von Microsoft, die wir verwenden, befinden sich grundsätzlich innerhalb der Europäischen Union. Allerdings können Teile Ihrer Daten aus technischen Gründen z.B. im Rahmen von Supportleistungen von Microsoft auch in Staaten ausserhalb des Europäischen Wirtschaftsraums verarbeitet werden, insbesondere in den USA. Hierzu berufen wir uns auf die EU-Standardvertragsklauseln. Um den Schutz Ihrer Daten auch in diesem Fall zu gewährleisten, werden Ihre Daten mithilfe von 2048 Bit-Schlüsseln geschützt und dadurch verschlüsselt übertragen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, beruhend auf unserem berechtigten Interesse unsere Unternehmenskontakte effizient unter Einsatz eines externen Dienstleister zu organisieren.

4. Cookies und Nutzungsanalyse

Wir speichern so genannte „Cookies“, um Ihnen alle Funktionen unserer Website und des Okomo-Services anbieten zu können und die Nutzung komfortabler zu gestalten. Cookies sind kleine Dateien, die mit Hilfe Ihres Internetbrowsers auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Cookies werden nur lokal auf Ihrem Gerät gespeichert und Sie können sie jederzeit löschen. Wenn Sie den Einsatz von Cookies nicht wünschen, können Sie das Speichern von Cookies auf Ihrem Gerät durch entsprechende Einstellung Ihres Internetbrowsers verhindern. Bitte beachten Sie, dass die Funktionsfähigkeit und der Funktionsumfang unserer Website und des Okomo-Services eingeschränkt sein können.

Konkret verwenden wir folgende Cookies:

  • Cookie von Okomo um die Funktionsfähigkeit zu gewährleisten und sicherzustellen, dass gewisse Angaben nicht mehrfach angegeben werden müssen (Details unter Ziffer 4.1);
  • Cookies von Google Analytics zur statistischen Auswertung der Nutzung der Webseite und für die Verbesserung unseres Angebots (Details unter Ziffer 4.2a);
  • Cookie von Hotjar zur Auswertung der Nutzung der Website und zur Verbesserung unseres Angebots (Details unter Ziffer 4.2b);
  • Cookie von HubSpot, die u.A. dafür sorgen, dass der Service erkennen kann, ob schon eine Kommunikation stattgefunden hat (Details unter Ziffer 4.2c);

4.1 Einsatz eigener Cookies

Wenn Sie unsere Website besuchen oder den Okomo-Service nutzen, werden unterschiedliche Cookies eingesetzt.

Auf der Website verwenden wir eigene Cookies insbesondere um zu vermerken, dass Ihnen eine auf unserer Website platzierte Information angezeigt wurde, sodass diese beim nächsten Besuch der Website nicht erneut angezeigt wird. Hauptzweck unserer eigenen Cookies ist es die Nutzung unserer Services so zeitsparend und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten. Wir wollen Ihnen dadurch eine komfortablere und individuelle Nutzung unserer Website ermöglichen. Die Verarbeitung der jeweiligen Cookies beruht auf unseren vorgenannten berechtigten Interessen, Rechtsgrundlage ist insofern Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Wenn Sie den Okomo-Service nutzen werden folgende Cookies gespeichert:

  • Okomo Expertenportal: ein Cookie, dass Ihre Basis-Experten-Informationen (u.a. Name, Email-Adresse, Sprache, Zeitzone, Beschreibung) speichert und ein erleichtertes Login ermöglicht;
  • Okomo Adminportal: ein Cookie, dass ein erleichtertes Login ermöglicht;
  • Okomo Endkunden Webapp: ein Cookie, das es Ihnen erlaubt, mit einer Beraterin oder einem Berater Kontakt aufzunehmen, Termine zu vereinbaren und eine Konversation zu führen. In diesem Cookie werden Ihr Name und die E-Mailadresse und gegebenenfalls die Chat-Nachrichten gespeichert.

4.2 Einsatz von Cookies von Drittanbietern für Nutzungsanalyse

Wir verwenden auf unserer Website ausserdem verschiedene Ansätze, um die Nutzung der Website besser zu verstehen und zu erfahren welche Inhalte für unsere Nutzer besonders relevant sind und über welche Art von Endgeräten sie besucht wurden. So können wir unsere Inhalte optimieren und das Seitendesign an die tatsächlich verwendeten Browsertypen und Endgeräte anpassen.

Für diese Zwecke nutzen wir die Dienste verschiedener externer Anbieter, die nachfolgend aufgeführt werden. Rechtgrundlage für die nachfolgend beschriebene Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, beruhend auf unserem berechtigten Interesse an der bedarfsgerechten Gestaltung und kontinuierlichen Optimierung unserer Website.

4.2a) Google Analytics

Unsere Website, sowie das Okomo Expertenportal und das Okomo Adminportal, nicht aber die Okomo Endkunden-Webapp, verwenden den Webanalysedienst Google Analytics, der von der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“) angeboten wird. Google Analytics verwendet Cookies mit einer Gültigkeit von 14 Monaten, um Ihre anonymen Zugriffsdaten beim Besuch unserer Website zu erfassen. Die Zugriffsdaten werden von Google in unserem Auftrag zu pseudonymen Nutzungsprofilen zusammengefasst und an einen Google-Server in den USA übertragen. Zuvor wird Ihre IP-Adresse anonymisiert. Wir können daher nicht feststellen, welche Nutzungsprofile zu einem bestimmten Nutzer gehören. Anhand der von Google erfassten Daten können wir Sie somit weder identifizieren noch feststellen, wie Sie unsere Website nutzen. Für den Fall, dass dabei ausnahmsweise personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, berufen wir uns auf die EU-Standardvertragsklauseln. Google hat sich verpflichtet die europäischen Datenschutzgrundsätze und das hiesige Datenschutzniveau auch im Rahmen der in den USA stattfindenden Datenverarbeitung zu gewährleisten.

Google wird die durch die Cookies gewonnenen Informationen in unserem Auftrag verwenden, um die Nutzung unserer Website auszuwerten, Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen für uns zu erbringen. Weitere Informationen hierzu finden Sie auch in der Datenschutzerklärung von Google.

Sie können der Webanalyse durch Google jederzeit widersprechen. Hierzu haben Sie mehrere Möglichkeiten: (1) Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Cookies von Google Analytics blockiert werden (Do not Track Mode aktivieren). (2) Sie können Ihre Einstellungen für Werbung bei Google anpassen. (3) Sie können das von Google unter dem folgenden Link von Google bereitgestellte Deaktivierungs-Plug-in für Google Analytics in Ihren Browsern Firefox, Edge, Safari, Opera oder Chrome installieren (diese Variante funktioniert nicht auf mobilen Geräten): Browser-Plugin.

Weitere Informationen zu Google Analytics finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Google.

Die bei Google Analytics gespeicherten Daten werden für einen Zeitraum von 14 Monaten gespeichert. Nach Ablauf dieser Zeit werden bei Google Analytics lediglich aggregierte Statistiken aufbewahrt.

Die Verwendung von Google Analytics erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an einer bedarfsgerechten Gestaltung, der statistischen Auswertung sowie der effizienten Bewerbung unserer Webseite und dem Umstand, dass Ihre berechtigten Interessen nicht überwiegen, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4.2b) Hotjar

Weiter verwendet unsere Website den Webanalysedienst Hotjar, der von Hotjar Ltd, Level 2 St Julians Business Centre, 3, Elia Zammit Street, St Julians STJ 3155, Malta („Hotjar“) angeboten wird. Damit werden vollständig anonymisierte Nutzungsdaten gesammelt, die Aufschluss darüber geben, wie die Website genutzt wird. Hotjar speichert ein Cookie mit der Gültigkeit von 14 Monaten, um Ihre anonymen Zugriffsdaten beim Besuch unserer Website zu erfassen. Zu keiner Zeit ist damit ein Rückschluss auf einzelne Personen möglich. Die Daten werden automatisch nach 14 Monaten gelöscht. Weitere Informationen hierzu finden Sie auch in der Datenschutzerklärung von Hotjar.

Sie können der Webanalyse durch Hotjar jederzeit widersprechen. Hierzu haben Sie mehrere Möglichkeiten: (1) Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Cookies von Hotjar blockiert werden (Do not Track Mode aktivieren). (2) Sie können Ihre Einstellungen gemäss den Hinweisen von Hotjar anpassen.

4.2c) HubSpot

Neben dem Zwecke der Kontaktpflege setzen wir das CRM der Firma HubSpot Inc., 25 First Street, Cambridge, MA 02141 USA überdies im Rahmen unserer Website, Nutzungsanalysen von unserer Website zu erstellen und die Nutzererfahrung zu verbessern. Die Zugriffsdaten werden von HubSpot in unserem Auftrag zu anonymen Nutzungsprofilen zusammengefasst und an einen HubSpot-Server in den USA übertragen. Zuvor wird Ihre IP-Adresse anonymisiert. Wir können daher nicht feststellen, welche Nutzungsprofile zu einem bestimmten Nutzer gehören. Anhand der von Google erfassten Daten können wir Sie somit weder identifizieren noch feststellen, wie Sie unsere Website nutzen. Für den Fall, dass dabei ausnahmsweise personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, berufen wir uns auf die EU-Standardvertragsklauseln. HubSpot hat sich verpflichtet die europäischen Datenschutzgrundsätze und das hiesige Datenschutzniveau auch im Rahmen der in den USA stattfindenden Datenverarbeitung zu gewährleisten.

HubSpot wird die durch die Cookies gewonnenen Informationen in unserem Auftrag verwenden, um die Nutzung unserer Website auszuwerten, Berichte über die Webseite-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseite-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen für uns zu erbringen. Weitere Informationen hierzu finden Sie auch in der Datenschutzerklärung von HubSpot.

Sie können der Webanalyse durch HubSpot jederzeit widersprechen, indem Sie Ihren Browser so einstellen, dass Cookies von HubSpot blockiert werden.

Die bei HubSpot gespeicherten Daten werden grundsätzlich bis zur Aufforderung einer Löschung gespeichert. Nach Ablauf dieser Zeit werden die Daten innerhalb von 30 Tagen gelöscht.

Die Verwendung von HubSpot erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an einer bedarfsgerechten Gestaltung, der statistischen Auswertung sowie der effizienten Bewerbung unserer Webseite und dem Umstand, dass Ihre berechtigten Interessen nicht überwiegen, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

5. Links zu anderen Websites

Auf unserer Website werden gegebenenfalls die Websites und Online-Angebote anderer, nicht mit uns verbundener Anbieter verlinkt. Wenn Sie diese Links betätigen, haben wir keinen Einfluss mehr darauf, welche Daten durch die jeweiligen Anbieter erhoben und welche Daten von Ihnen erfasst werden. Genaue Informationen zur Datenerhebung und -verwendung finden Sie in der Datenschutzerklärung des jeweiligen Anbieters. Da die Datenerhebung und -verarbeitung durch Dritte unserer Kontrolle entzogen ist, können wir hierfür keine Verantwortung übernehmen.

Wir binden Videos der Plattform “YouTube” des Anbieters Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, auf unserer Website ein. Durch das Anklicken der YouTube-Videos erhält Google die Information, dass Sie ein entsprechendes Video unserer Website aufgerufen haben. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Sie bei Google oder in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind oder nicht. Wenn Sie eingeloggt sind, wird die Information über das abgespielte Video direkt Ihrem Google-Account und ihrem YouTube-Account zugeordnet. Wenn Sie dies nicht wünschen, müssen Sie sich vor dem Abspielen des Videos ausloggen. Google speichert Ihre Daten und nutzt sie ggf. für Zwecke der Werbung, Marktforschung und zur bedarfsgerechten Gestaltung der eigenen Websites. Eine solche Auswertung erfolgt selbst für nicht eingeloggte Nutzer. Informationen hierzu enthält die Datenschutzerklärung, weiter besteht für Sie die Möglichkeit eines Opt-Out.

Okomo präsentiert sich ausserdem innerhalb sozialer Netzwerke und anderer Online-Plattformen, um mit aktuellen und zukünftigen Geschäftspartnern, Kunden und Interessenten sowie potentiellen Bewerbern zu kommunizieren und diese über unsere Services informieren zu können. Die dabei erfolgende Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effektiven Information und Kommunikation gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Falls die betroffenen Personen von den jeweiligen Anbietern der Plattformen um eine Einwilligung in die vorbeschriebene Datenverarbeitung gebeten werden, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO. Eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungen und der Widerspruchsmöglichkeiten erhalten Sie unter den verlinkten Angaben der Anbieter: Facebook (Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland): Vereinbarung über gemeinsame Verarbeitung personenbezogener DatenDatenschutzerklärung; Twitter (Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA): Datenschutzerklärung; LinkedIn (LinkedIn Ireland Unlimited Company Wilton Place, Dublin 2, Irland): Datenschutzerklärung.

6. Weitergabe von Daten

6.1 Anfrage von Strafverfolgungsbehörden

Eine Weitergabe der von uns erhobenen Daten erfolgt grundsätzlich nur, wenn Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO erteilt haben, die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse am Unterbleiben der Weitergabe der Daten besteht, wir nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO zur Weitergabe gesetzlich verpflichtet sind oder dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen oder für die Durchführung vorvertraglicher Massnahmen erforderlich ist, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen.

6.2 Auftragsverarbeitungsunternehmen

Wir sind für die Erbringung unserer Dienstleistung auf vertraglich verbundene Fremdunternehmen und externe Dienstleister („Auftragsverarbeiter“) angewiesen. Sofern wir Daten an unsere Dienstleister weitergeben, dürfen diese die Daten ausschliesslich zur Erfüllung ihrer Aufgaben verwenden. Die Dienstleister wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt. Sie sind vertraglich an unsere Weisungen sowie Vertraulichkeitsregelungen gebunden, verfügen über geeignete technische und organisatorische Massnahmen zum Schutz der Rechte der betroffenen Personen, gewährleisten ein angemessenes Datenschutzniveau und werden von uns sorgfältig kontrolliert.

Darüber hinaus kann eine Weitergabe in Zusammenhang mit behördlichen Anfragen, Gerichtsbeschlüssen und Rechtsverfahren erfolgen, wenn es für die Rechtsverfolgung oder -durchsetzung erforderlich ist.

Im Einzelnen verwenden wir folgende Auftragsverarbeiter:

  • Google LLC (Google Analytics), siehe 4.2.a)
  • Hotjar (Website Analytics), siehe 4.2.b)
  • Hubspot Inc (Sales), siehe 4.2c) und 3.8
  • Microsoft Corporation (Office 365, Microsoft Azure), siehe 3.8
  • Virtido (Recentis GmbH Schweiz)

6.3 Unternehmensstruktur

Im Rahmen der Weiterentwicklung unseres Geschäfts kann es dazu kommen, dass sich die Struktur der Okomo AG wandelt, indem die Rechtsform geändert wird, Tochtergesellschaften, Unternehmensteile oder Bestandteile gegründet, gekauft oder verkauft werden. Bei solchen Transaktionen werden die Kundeninformationen zusammen mit dem zu übertragenden Teil des Unternehmens weitergegeben. Bei jeder Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte in dem vorgeschriebenen Umfang tragen wir dafür Sorge, dass dies in Übereinstimmung mit dieser Datenschutzerklärung und den einschlägigen Datenschutzgesetzen erfolgt.

Eine etwaige Weitergabe der personenbezogenen Daten ist dadurch gerechtfertigt, dass wir ein berechtigtes Interesse daran haben, unsere Unternehmensform den wirtschaftlichen und rechtlichen Gegebenheiten entsprechend bei Bedarf anzupassen und Ihre Rechte und Interessen am Schutz Ihrer personenbezogenen Daten nicht überwiegen, gemäss Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

7. Löschung Ihrer Daten

Wir löschen und anonymisieren Ihre personenbezogenen Daten sobald sie für die Zwecke, für die wir sie nach den vorstehenden Ziffern erhoben oder verwendet haben, nicht mehr erforderlich sind. In der Regel speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer des Nutzungs- bzw. Vertragsverhältnisses. Insbesondere löschen wir Ihre Daten in folgenden Fällen nach den nachfolgend beschriebenen Fristen:

  • Okomo Services: 12 Monate (manuelles, vorzeitiges Löschen durch Kunde möglich)
  • Google Analytics: 14 Monate
  • Hotjar: 12 Monate
  • Microsoft Office 365: Gemäss einer manuellen Anfrage, innerhalb von 30 Tagen
  • HubSpot: Gemäss einer manuellen Anfrage, innerhalb von 30 Tagen

Nach Ablauf dieser Fristen werden die Daten gelöscht, soweit diese Daten nicht wegen gesetzlicher Aufbewahrungsfristen, für die strafrechtliche Verfolgung oder zur Sicherung, Geltendmachung oder Durchsetzung von Rechtsansprüchen länger benötigt werden. In diesem Fall werden diese gesperrt. Die Daten stehen einer weiteren Verwendung dann nicht mehr zur Verfügung.

8. Automatisierte Einzelfallentscheidungen oder Massnahmen zum Profiling

Wir nutzen keine automatisierten Verarbeitungsprozesse zur Herbeiführung einer Entscheidung einschliesslich Profiling.

9. Ihre Rechte

9.1 Auskunftsrecht

Ihnen steht jederzeit das Recht gemäss Art. 15 DSGVO zu, Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu verlangen. Wir werden Ihnen im Rahmen der Auskunftserteilung die Datenverarbeitung erläutern und eine Übersicht der über Ihre Person gespeicherten Daten zur Verfügung stellen.

9.2 Recht zur Berichtigung unrichtiger Daten

Falls bei uns gespeicherte Daten falsch oder nicht mehr aktuell sein sollten, haben Sie das Recht, diese Daten berichtigen zu lassen, basierend auf Art. 16 DSGVO.

9.3 Recht auf Löschung

Sie können ausserdem die Löschung Ihrer Daten gemäss Art. 17 DSGVO verlangen. Sollte die Löschung aufgrund anderer Rechtsvorschriften ausnahmsweise nicht möglich sein, werden die Daten gesperrt, so dass sie nur noch für diesen gesetzlichen Zweck verfügbar sind. Weiter haben Sie gemäss Art. 18 DSGVO das Recht eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

9.4 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben weiter das Recht zu verlangen, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Massgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

9.5 Widerrufs- und Widerspruchsrecht

Sie haben gemäss Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmässigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Soweit wir Ihre Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäss Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeiten, haben Sie gemäss Art. 21 DSGVO das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen und uns Gründe zu nennen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben und die Ihrer Meinung nach für ein Überwiegen Ihrer schutzwürdigen Interessen sprechen. Geht es um einen Widerspruch gegen die Datenverarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das auch ohne die Angabe von Gründen von uns umgesetzt wird. Wir werden die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einstellen, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

9.6 Beschwerderecht

Sie haben schliesslich gemäss Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen. Sie können dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmasslichen Verstosses geltend machen.

9.7 Inanspruchnahme Ihrer Rechte

Möchten Sie von Ihren Rechten oder Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine formlose Mitteilung an die an die oben in Ziffer 1.



Stand: April 2020in