Endkunden Datenschutzerklärung

Die Okomo AG (im Folgenden: „Okomo“ oder „wir“) respektiert Ihre Privatsphäre und achtet sorgfältig auf den Schutz Ihrer Daten und deren Vertraulichkeit. Die Erhebung und Verwendung personenbezogenen Daten erfolgt daher ausschliesslich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen des geltenden Datenschutzrechtbestimmungen der Europäischen Union und der Schweiz.

Diese Datenschutzerklärung klärt ausschliesslich über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb des Okomo-Services für Endkunden auf. Für den Umgang und die Verarbeitung von Daten im Rahmen von unserer Website oder anderen Kanälen wird auf unsere generelle Datenverarbeitung verwiesen. Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortliche Stelle“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

1. Verantwortliche Stelle

Verantwortliche Stelle im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung („DSGVO“) für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten ist:

Okomo AG
Rebbergstrasse 20
8832 Wollerau
Schweiz

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie neben dem Postweg auch via E-Mail unter [email protected].

2. Gegenstand des Datenschutzes

Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten. Dies sind nach Art. 4 Nr. 1 DSGVO alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen; dies umfasst bspw. Namen oder auch Kennnummern.

3. Nutzung des Okomo-Service

Wenn Sie ein Vertragspartner oder Interessent unserer Okomo-Lösung sind und unsere Dienstleistungen nutzen, erheben wir im Rahmen der Zusammenarbeit und Kommunikation mit Ihnen zum Zwecke der Erbringung unserer vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen und Pflichten Stammdaten (z.B. Name und Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail und Telefonnummern) sowie Vertragsdaten (z.B. Vertragsinhalte, vertragliche Kommunikation, Namen von Kontaktpersonen) und gegebenenfalls Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Zahlungshistorie).

Als Vertragspartner von Okomo erhalten Sie Zugriff auf unsere Admin- und Expertenportale. Für die Nutzung der beiden Portale ist für jeden Nutzer insbesondere die Angabe des Namens, einer E-Mail-Adresse und eines Passwortes erforderlich. Das Passwort wird vor der Übertragung unleserlich gemacht (Hash), verschlüsselt übertragen und abgespeichert. Durch die Kommunikation Ihrer Experten mit Ihren Endkunden über die Okomo-Lösung werden, je nach Einstellung und Nutzung der einzelnen Funktionen, Name, E-Mailadresse, Chat-Verläufe, ausgetauschte Dokumente und vereinbarte Online-Termine gespeichert. Während der Beratung via Audio- und Video-Anruf sowie Screensharing werden keine Daten gespeichert und der Anruf wird auch nicht aufgezeichnet. 

Diese Daten der Endkundenkommunikation werden nach einer Dauer von 12 Monaten automatisch gelöscht. Alle Daten werden verschlüsselt übertragen und gespeichert. Um gespeicherte Daten Ihrer Endkunden vorzeitig zu löschen, können Sie die Interaktion auswählen und löschen. Bei der Löschung eines Experten oder Administratoren, werden alle dazugehörigen Daten (u.A. Login-Daten, Profilfoto, Beschreibungstext, Verfügbarkeiten und Endkunden-Interaktionen) unwiederruflich gelöscht. 

Zusätzlich speichert Okomo anonymisierte Telemetriedaten zur Nutzung und Verbesserung des Services und zur Statistikerhebung. Diese Telemetriedaten speichern keine IP-Adresse und erlauben keinen Rückschluss auf einzelne Personen.

Der Betrieb unserer Services erfordert Infrastrukturleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz sowie Datenbankdienste, für die wir Microsoft Azure einsetzen, Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399 USA. Microsoft erhebt dabei anonymisierte Daten auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung unseres Online- und Serviceangebotes gemäss Art. 6 Abs. 1 lit. f. i.V.m. Art. 28 DSGVO. Weitere Informationen finden Sie im EU-US Privacy Shield und den Datenschutzbestimmungen der Microsoft Corporation.

Für die Initiierung eines Audio- oder Video-Anrufes sowie Screensharing setzen wir eine Dienstleistung der Twilio Inc., Twilio Inc., 375 Beale Street, Suite 300, San Francisco, CA 94105 USA, ein. Zu keinem Zeitpunkt werden persönliche Daten zu Twilio übertragen oder verarbeitet. Twilio erhebt ausschliesslich anonymisierte Daten auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung unseres Online- und Serviceangebotes gemäss Art. 6 Abs. 1 lit. f. i.V.m. Art. 28 DSGVO. Weitere Informationen finden Sie im EU-US Privacy Shield und den Datenschutzbestimmungen der Twilio Inc.

Wir verarbeiten die Daten unserer Vertragspartner und Interessenten entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, um Ihnen gegenüber Leistungen zu erbringen. Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis.

4. Einsatz eigener Cookies

Wenn Sie den Okomo-Service nutzen, wird ein Cookie eingesetzt. Dieses Cookie erlaubt es Ihnen, mit einer Beraterin oder einem Berater Kontakt aufzunehmen, Termine zu vereinbaren und eine Konversation zu führen. In diesem Cookie werden Ihr Name und die E-Mailadresse und gegebenenfalls die Chat-Nachrichten gespeichert.

Hauptzweck unserer eigenen Cookies ist es die Nutzung unserer Services so zeitsparend und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten. Wir wollen Ihnen dadurch eine komfortablere und individuelle Nutzung unseres Okomo-Services ermöglichen. Die Verarbeitung der jeweiligen Cookies beruht auf unseren vorgenannten berechtigten Interessen, Rechtsgrundlage ist insofern Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

5. Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen zur Weitergabe von Daten (Kapitel 6), Löschung von Daten (Kapitel 7), und der Durchsetzung Ihrer Rechte (Kapitel 9) finden Sie in unserer Datenschutzvereinbarung.

Stand: Januar 2020