Produkt-Erweiterungen: Neue Tooltips, Statusanzeigen und Ruhefunktionen für Online-Anrufe

grafische Elemente der Okomo Benutzeroberfläche, die Ruhefunktionen steuern

Mit dem neusten Release führen wir Funktionen ein, die das Arbeiten mit Okomo vor allem für Unternehmen mit vielen Experten vereinfachen und den Besuchern wichtige Informationen mitteilen:

  • Das Verhalten der Benachrichtigungen während Gesprächen wurde verbessert und hilft nun dabei, weniger Ablenkungen durch Benachrichtigungen während Beratungsgesprächen mit Kunden zu haben.

  • Die neuen Tooltips im Widget zeigen nun An- und Abwesenheiten ihrer Experten an und helfen den Besuchern ihrer Website so, schneller die richtigen Ansprechpartner zu finden.

  • Die Form der Erreichbarkeit kann nun individuell für jeden Experten eingestellt werden. Es wird möglich das einzelne Mitarbeiter nur per Termin oder nur mit bestimmten Anrufmodi (Video- und Sprachanruf sowie Screensharing) erreichbar sind.

Bleiben Sie in Anrufen bei ihrem Gesprächspartner
ohne dabei etwas zu verpassen

Wir glauben an die Kraft der Konzentration und daran, dass Menschen mit Okomo bessere Beratungs- und Verkaufsgespräche haben, wenn Sie sich auf Ihr Gegenüber vollständig konzentrieren können. Um dies zu unterstützen, wurde eine Funktion in Okomo eingefügt, welche die Ablenkung durch externe Benachrichtigungen reduziert und Anruf-Teilnehmern die Ruhe gibt, ihre Gespräche ungestört zu führen.

Die Funktionalität ist einfach: Befindet sich ein Experte in einem Anruf, werden Benachrichtigungen von Außen abgefangen. Die Benachrichtigungen des Widgets sind für den Experten dann während des Calls deaktiviert und einkommende Anfragen werden als E-Mail an ihn weitergeleitet. Nach dem Gespräch sind diese dann in Ruhe im Experten-Portal einsehbar.

Die Funktion kann in der Expertenliste im Backend individuell für jeden Experten eingerichtet werden und ist ab sofort für alle Kunden von Okomo verfügbar.

Gemacht um zu helfen – Die neuen
interaktiven Tooltips

Wir haben ein bewährtes Hilfsmittel in das Okomo-Widget integriert, welches Anwendern das Auswählen des richtigen Ansprechpartners erleichtert: Tooltips. In der Expertenübersicht sowie der einzelnen Expertenansicht können Sie nun mit dem Mauszeiger auf den jeweiligen Icons verweilen und nach einigen Sekunden wird Ihnen die Funktion mit einem Popup-Text erklärt.

Eine weitere Neuerung ist die Statusanzeige für Mitarbeiter. Die Besucher Ihrer Webpage sehen somit jederzeit, welche Experten gerade für ein Gespräch verfügbar sind. Die Suchzeiten in der Customer Journey werden damit verkürzt und ihre Website-Besucher kommen schneller ins Gespräch mit Ihnen.

Die Funktion ist ebenfalls im Admin-Portal in der Expertenliste individuell einstellbar und ist ab sofort für alle Kunden im Backend freigeschalten.

Verteilen Sie die Rollen im Okomo-Widget:

Individuell aktivierbare Kanäle für Experten

Mit den neuen Kanälen können Sie zuweisen, wie Experten individuell erreicht werden können – ob per Videoanruf, Audioanruf oder nur per Terminanfrage. Damit schenken Sie viel beschäftigten Mitarbeitern mit dem Einschränken auf Terminanfragen Ruhe, während Berater im Showroom standardmässig per Videocall erreichbar sind, ohne das die Videoübertragung jedes Mal von Hand gestartet werden muss.

Die Funktion ist ebenfalls im Admin Portal in der Expertenliste individuell einstellbar und umfasst sechs aktivier- und deaktivierbare Optionen für Chat, Sprachanruf, Videoanruf, Bildschirmübertragung und Dokumentenübertragung.

Weitere Verbesserungen der
Sprachunterstützung im Backend

In der Datenbank von Okomo wurde die Handhabung und Darstellung der Benutzerdaten in den Digitalen Visitenkarten verbessert. Dort ist es jetzt möglich, lateinische Unicode-Sonderzeichen (Zeichen wie Š, ç, ñ, ø, ý) für iberische, nordische, slawische und weitere europäische Schreibweisen zu verwenden.

Ebenfalls neu ist die Handhabung der Namen im Backend: Diese sind nun «case sensitive», d. h. diese werden explizit groß oder klein geschrieben. Bei der Namensvergabe gibt dies nicht nur mehr Flexibilität, sondern ist auch für das Erfassen der Eigenschreibweisen von Firmennamen von Vorteil. Abkürzungen, die aus groß geschriebenen Buchstaben bestehen – wie z.B. APG oder WMF – werden im Backend nun semantisch korrekt erfasst und dargestellt, genau so wie Unternehmensnamen, welche konsequent klein geschrieben sind.

Wir bei Okomo wünschen viel Spass mit den neuen Funktionen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>